Start

Geschichte

Linie A

Linie B

Linie C

Linie D

Fahrzeuge

- TW 600

- TW 6000

- TW 2000

- TW 3000

- Historie

Dies und Das

Stadtbahn Hannover

Fahrzeuge

Breitraumwagen

Mit Beginn des Tunnelbaus im Jahre 1965 bzw. des Weiterbaus 1967 waren die Anfang der 60er Jahre angeschafften 6-achsigen Gelenkwagen (22 Stück) noch fast nagelneu. Auch die sogenannten Breitraumwagen (60 Triebwagen) und -anhänger (56 Beiwagen) hatten mit gut 10 Jahren noch kein Alter erreicht. Beide Wagentypen hatten eine Wagenbreite von 2,35 m. Ab 1970 erhielten 10 TW und 25 BW der 4-achsigen Breitraumwagen eine Türausrüstung für den Tunnelbetrieb: Nach oben vergrößerte Türöffnungen, Klapptrittstufen sowie sogenannte Blumenkästen, zur Abdeckung des Spaltes zwischen Wagen und Bahnsteigkante. Zum Tunneleinsatz sind diese Wagen aber nie gelangt, weil bis zur endgültigen Eröffnung der ersten Strecke genügend neue Stadtbahnwagen zur Verfügung standen.

Tunnelgängig umgebauter TW400 aus Hannover im Juni 2005 im 
Straßenbahnmuseum Hannover/Wehmingen. Zu sehen sind insbesondere die Klapptrittstufen, die für die 
Hochbahnsteige nötig gewesen wären. Die Fahrzeuge wurden nie im Tunnel eingesetzt. Aufnahme von Dirk Hillbrecht
/Wikipedia



TW 600 und 601

1970 bestellte die üstra zwei neue Bahnen, um erste Erfahrungen mit einer neuen Generation von Fahrzeugen sammeln zu können. Zum einen den TW 600 von LHB Salzgitter und zum anderen den TW 601 der DÜWAG. Beide 6-achsigen Fahrzeuge waren rot-weiß lackiert und wiesen eine Breite von 2,50 m auf. Diese beiden TW wurden hauptsächlich auf der Linie 14 zwischen Oberricklingen und Kleefeld eingesetzt. Vom Aussehen her ähneln sie fast den heutigen Stadtbahnwagen der 6000er Serie. Zu einer Serienbestellung in Hannover kam es jedoch nie, obwohl sie stets ohne Probleme liefen. Hauptgrund war die Breite, welche zwar im Tunnel gepasst hätte, aber auf den Außenstrecken zu großen Umbauarbeiten geführt hätte.
Diese beiden Prototypen gelten als Ursprung von Stadtbahnfahrzeugen in Deutschland (siehe 6000er Serie in Hannover als auch die M/N-Serie).

Im Mai 2013 berichtet die HAZ über das Interesse, den in Vancouver/Kanada noch vorhandenen TW 601 wieder zurück nach Hannover zu holen. Der Förderverein Straßenbahn Hannover hat sich das zum Ziel gesetzt und hofft auf große Unterstützung von allen Seiten. HIER ist der Artikel.

Anfang Oktober 2016 war es dann soweit. Der TW 601 ist wieder zurück in Hannover. Hier der HAZ-Artikel vom 18.10.2016.

Hier einige kleine Filme aus dem Netz mit Aufnahmen aus den 70er-Jahren - wirklich sehenswert.


Film 1 (Steintor - Kröpcke - Aegi)


Film 2 (Hauptbahnhof - Aegi - Südstadt)

Film 3 (List)

links TW 600 - rechts TW 601





Weiter mit: Fahrzeuge TW 6000

© 2001 - 2017 Andreas Kowollik, Region Hannover | Seitenanfang | Home | Kontakt | Impressum | Stand: 27. Oktober 2016