Start

Geschichte

Linie A

Linie B

Linie C

Linie D

- D-Geschichte

- D-Tunnel

- D-Citystrecke

- D-West

- D-Süd

- D-News

Fahrzeuge

Dies und Das

Stadtbahn Hannover

Linie D

Die Sytemfrage

Beim Ausbau der D-Linie geht es um nicht nur darum, ob die Strecke in der City ober- oder unterirdisch ausgebaut wird, sondern auch darum, ob die Strecke - wie bisher alle Stadtbahnstrecken in Hannover - mit Hochflurtechnik oder einer neu einzuführenden Niederflurtechnik ausgestattet werden soll.

Die Entscheidung zu Gunsten von Hochbahnsteigen ist getroffen !

Das ist das Wichtigste seit langem: Die zähe - teils nicht mehr nachvollziehbare - Diskussion um Niederlur- oder Hochflursystem für das letzte Teilstück des hannoverschen Stadtbahnnetzes ist nunmehr endlich beendet. In der Regionsversammlung Hannover wurde am 18.06.2012 mit den Stimmen von SPD, CDU sowie FDP und Piraten die Systemfrage zu Gunsten des bisher erfolgreichen Hochflursystems entschieden. Man mag es sehen wie man will, es ist einfach wirtschaftlich unsinnig für eine Teilstrecke ein komplett neues System zu installieren, welches nicht kompatibel zum bestehenden Stadtbahnsystem ist.

Nun geht es in weiteren Detailplanungen um die Lage und Gestaltung der künftigen Hochbahnsteige. Interessant wird noch, wie die Bahnen in der City (Kurt-Schumacher-Str. und Posttunnel) geführt werden sollen. Die Straßen- und somit die Trassenführung ist für einen Schnellverkehr nicht gebaut bzw. nicht geeignet. Notlösungen schaffen hier keine Abhilfe und blockieren zukunftsfähige Lösungen nur unnütz. Auch die SPD machte eine Andeutung, dass der Tunnel noch nicht gestorben ist.

Hier noch einmal die bisherige Entwicklung der Planungen und Ansichten verschiedener Parteien und Gruppierungen.

Folgekostenrechnung der oberirdischen und unterirdischen Lösungen

Das von der Region Hannover in Auftrag gegebene Gutachten zur "Folgekostenrechnung zur Stadtbahnstrecke D-Innenstadt", welches am 24.11.2009 dem Verkehrsausschuss vorgestellt wurde, möchte ich hier zuerst veröffentlichen. Es gibt einen guten Überblick u.a. über die Investitionskosten für die Region und die möglichen einzusparenden Betriebskosten. Hiernach ist die Tunnellösung nur unwesentlich teurer als die Oberflächenvariante, die Kosteneinsparungen und Erlöse bei der Tunnelvariante aber wesentlich höher.

Grundlegende Unterschiede zwischen Hochflur und Niederflur

Bezüglich der grundlegenden Unterschiede zwischen Hochflur- und Niederflurnetz möchte ich auf den vorgenannten interessanten Artikel aus der HAZ vom 13.01.2012 hinweisen.

Infos der Region Hannover

Die Region hat auf einer separaten Webseite alle Informationen zum Thema Hochflur/Niederflur aufgelistet, allerdings ausgehend von einer oberirdischen Lösung. Die Tunnellösung ist offiziell kein Thema mehr.

Am 5. Mai 2012 ist in der HAZ zu lesen, dass Regionspräsident Jagau ein Machtwort gesprochen hat. Einzelheiten sollen Montag, dem 7.5. verkündet werden. Allem Anschein nach wird es wohl keine Bürgerentscheidung geben.

Bürgerinitiative Pro D-Tunnel

Auch die Diskussion um einen möglichen D-Tunnel ist noch nicht verstummt: Die Bürgerinitiative Pro D-Tunnel setzt sich intensiv für die Fortführung des erfolgreichen hannoverschen Stadtbahnsystems mit Bau des D-Tunnels zwischen Goetheplatz und Königstraße ein.



Hier geht es zu den Seiten der Bürgerinitiative Pro D-Tunnel mit vielen interessanten Informationen und anregenden Gedanken rund um den D-Tunnel. Auf YouTube sind viele weitere Animationen der Bürgerinitiative zu möglichen Ausbauvarianten der Linie D eingestellt.

Stellungnahme der Landesregierung

In der HAZ vom 07.04.2012 ist zu lesen, dass das Land Niedersachsen nur die Hochflurvariante fördern kann und will. Dies sei in der aktuellen Diskussion bisher nicht berücksicht worden, obwohl mehrfach darauf hingewiesen wurde. Damit wird indirekt auch die geplante Bürgerbefragung in Frage gestellt.
Region Hannover und das Verkehrsministerium wollen sich aber noch zusammensetzen, um zu erörtern, was in welcher Weise gefördert werden kann.

Landesbehindertenbeauftragter bevorzugt Hochbahnsteige

In der HAZ vom 23.04.2012 wird der Landesbehindertenbeauftragte Karl Finke zum Thema Hoch- oder Niederflur interviewt. Er spricht sich eindeutig für die Hochflur-Lösung aus. "Hochbahnsteige sind sicherer" lautet die Überschrift.

In der HAZ vom 04.05.2012 steht zu lesen, dass 12 Behinderten- und Sozialverbände eine Resolution gegen die Einführung eines Niederflursystems in Hannover verabschiedet haben. Die neuen Hochflurwagen hätten eine größere Kapazität für Rollstühle, Kinderwagen, etc. Sie fordern auch einen Verzicht auf die geplante Bürgerbefragung.

CDU Hannover

Auf dem offenen Parteitag der CDU Hannover (Stadt) am 24.04.2012 hat sich die überwältigende Mehrheit von 80 Delegierten (bei 2 Gegenstimmen) für einen Tunnel im Citybereich ausgesprochen. Auch bei der Veröffentlichung einer von der CDU initiierten Internet-Befragung sprachen sich 81 % für einen Innenstadttunnel und 75 % für Hochbahnsteige aus.

Auch die CDU-Regionsfraktion hat sich zur Hochflurvariante bekannt. Die Fraktion hat einstimmig für den Ausbau der Strecke mit Hochbahnsteigen gestimmt. Am liebsten sähe man die Strecke in der City im Tunnel, aber eine unterirdische Strecke sei nicht zu finanzieren.

SPD und Grüne Hannover

Die beiden Regierungsparteien haben sich in dieser Frage (fast) zerstritten. Die SPD favorisiert Hochbahnsteige und somit die Fortsetzung der bisherigen Ausbaupraxis. Die Grünen würden lieber ein neues Niederflur-System einführen und die Linie 10 damit vom restlichen Netz abkoppeln. Das von ihnen vorgebrachte Argument eines weiter auszubaueneden Niederflurnetzes hat niemanden richtig überzeugt und darf in die Rubrik Utopie abgeschoben werden.

Regionsversammlung

Am 18. Juni 2012 soll in der anstehenden Regionsversammlung nunmehr die endgültige Entscheidung über das künftige System der D-Linie getroffen werden. SPD und Grüne geben ihren Abgeordneten freie Hand. Man darf gespannt sein!

Aktuelle Aussagen der Regionsfraktionen

Am 30. Mai 2012 hat die HAZ im Regions-Journal einen Artikel unter dem Titel "Kommt zusätzlich Niederflur?" eingestellt, indem die aktuellen Aussagen der in der Regionsversammlung vertretenen Parteien veröffentlicht werden.

zurück: D-Geschichte

© 2001 - 2017 Andreas Kowollik, Region Hannover | Seitenanfang | Home | Kontakt | Impressum | Stand: 10. August 2014